Da die Thematik Digitalisierung und Industrie 4.0 zu einem wich­ti­gen Inhalt des täg­li­chen Lebens zäh­len, ist die Schulung und Ausbildung dies­be­züg­lich von immenser Bedeutung.

Aus die­sem Grund sind hier aus dem hei­mi­schen Umfeld Sekundar- bzw. Gesamtschulen an uns her­an­ge­tre­ten, um eine gemein­sa­me Entwicklung für ein expe­ri­men­tel­les Programmiersystem zu star­ten. Die Zielsetzung lau­tet, Schüler der o.g. Schulformen an die­ses Thema her­an­zu­füh­ren. Hierbei gab es zahl­rei­che Anforderungen zu beach­ten, da hier nicht die indus­tri­el­le Nutzung, son­dern viel­mehr die päd­ago­gi­sche Eignung im täg­li­chen Schulalltag im Vordergrund stand.

Direkt nach den Sommerferien soll nun das dies­be­züg­li­che Schulungssystem unter dem Begriff Logic-E in Produktion gehen. Nach einer zeit­lich noch nicht defi­nier­ten Testphase im schu­li­schen Umfeld, wird eine Vermarktung des Logic-E-Tools statt­fin­den.