In abseh­ba­rer Zeit müs­sen digi­ta­le Energiezähler (Strom) lt. Gesetzgeber zum Einsatz gelan­gen. Hierbei wird unter­schie­den, ob es sich um Ein- bzw. Zweirichtungszähler oder um einen soge­nann­ten Smart-Zähler (Smart-Meter) han­delt. Für die Herstellung die­ser digi­ta­len Zähleinrichtungen kommt eine völ­lig neue Technologie zum Einsatz, die mit den bis­he­ri­gen „Stromzählern“, die auf elek­tro­me­cha­ni­scher Basis arbei­te­ten, tech­nisch nichts mehr gemein hat.

Auf die Konzeptionierung, Entwicklung und Fertigung von Anlagen und Betriebsmitteln für die Herstellung der­ar­ti­ger Zähleinrichtungen hat sich unser Unternehmen in den ver­gan­ge­nen Jahren kon­zen­triert. Auch in jüngs­ter Zeit wur­den wie­der Anlagen für dies­be­züg­li­che Teilbereiche (Einzelzellen für Montage- und Prüfbereiche) aus­ge­lie­fert. Da die Nachfrage nach ent­spre­chen­den Zähleinrichtungen, auch im Hinblick auf den vor­ge­schrie­be­nen Umstellungszeitraum spür­bar zunimmt, haben wir unse­re Kapazitäten expli­zit in die­sem Bereich ent­spre­chend erwei­tert. Zurzeit befin­den sich dies­be­züg­lich Fertigungsanlagen in der Vorkonstruktion, die auch über die euro­päi­schen Grenzen hin­aus gelie­fert wer­den.